Schon fast 50 Jahre…

Chronik von De Krim Texel

Vom Campingplatz bis zum Tourismusriesen auf Texel

1969 fing alles an: mit einem einfachen Campingplatz in De Cocksdorp. Innerhalb eines halben Jahrhunderts wurde aus De Krim eines der führenden Touristikunternehmen auf Texel mit neun Standorten auf der gesamten Insel. Wie dies von statten ging, lesen Sie hier.

So fing alles an

In den 60er Jahren ging es so richtig los mit dem Tourismus auf Texel. Vor allem De Koog war als Badeort bekannt. Der Norden der Insel bekam vom Tourismusboom zunächst jedoch nur wenig mit, und vor allem De Cocksdorp konnte einen Impuls gut gebrauchen. Eine Gruppe von weitsichtigen Texeler Bürgern preschte schließlich vor, kaufte Land im Norden der Insel und gründete im Jahre 1969 die Aktiengesellschaft De Krim. In der Gründungsurkunde vom 23. Juli 1969 steht geschrieben: „Sie haben sich zum Ziel gesetzt, dieses Gelände zu Freizeit- und Erholungszwecken zu bewirtschaften, um so die Existenzmöglichkeiten der Einwohner von Texel, insbesondere von Eierland, zu verbessern.“ Denn die Gruppe erkannte damals schon, wie wichtig der Tourismus für den Texeler Norden sein wird, und wollte dieses Geschäft nicht irgendwelchen windigen Geschäftemachern vom Festland überlassen. Die Aktionäre trugen ein Startkapital zusammen und bauten einen Campingplatz auf, den sie nach dem angrenzenden Dünengebiet benannten: De Krim. Der Campingplatz wurde von einem festangestellten Mitarbeiter betrieben. Die anderen Partner halfen jeweils auf ihre Weise aus. So reparierte der Bauunternehmer die Wasserleitung und der Hausarzt kümmerte sich ab und zu um jugendliche Campinggäste. Gemeinsam arbeitete man am Aufbau. 

Entwicklung zum Ferienpark

Ab 1980
In den 80er Jahren kaufte De Krim Texel das Nachbargrundstück. 1985 folgte ein weiterer großer Schritt: ein völlig neuer Eingangsbereich und ein Parkzentrum wurden in Betrieb genommen. Der Campingplatz war inzwischen auf stolze 32 ha angewachsen, mit ca. 60 feststehenden Wohnwagen. Ein Projektentwickler vom Festland sah in dem Gelände Potential und schlug den Bau von Ferienhäusern vor. Im Rahmen einer großen Kampagne wurden 1986 die ersten Grundstücke an ca. 140 private Eigentümer verkauft. Diese Entwicklung eröffnete für De Krim die Möglichkeit, ein Schwimmbad zu bauen und die Anlage ganzjährig in Betrieb zu halten – ganz im Sinne eines der Ziele der Aktiengesellschaft: Schaffung von Arbeitsplätzen im nördlichen Teil der Insel. Der Verkauf von Ferienhäusern verlief zügig. Innerhalb von sieben Jahren wurden insgesamt 500 Ferienhäuser gebaut. 1990 wurde die Schwimmhalle in Betrieb genommen. 1995 öffnete das Mehrzweckgebäude 't Paviljoen seine Pforten. Auch in das übrige Krim-Gelände wurde konsequent investiert. Der Campingplatz wurde qualitativ aufgewertet: bessere und modernere Sanitäranlagen und komfortablere Stellplätze – eine Entwicklung, die übrigens bis heute ständig fortgesetzt wird. 

Ab 2000
Ab 2003 wurde der Park mitsamt seinen Einrichtungen einer umfassenden Totalrenovierung unterzogen, die inzwischen auch notwendig war. Nach Eröffnung des Kinderspielparadieses erhielt das gesamte Parkzentrum ein neues Gesicht. Neue Chalets komplett mit Sauna und zwei Badezimmern boten den Gästen ein erhöhtes Maß an Komfort. Außerdem war De Krim hiermit erstmalig selbst Eigentümer von Mietunterkünften im Park - ein wichtiger Schritt in Richtung Unabhängigkeit. 2009 erhielt das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten mit 30 Familienvillen erneut Zuwachs. 2010 gesellten sich die Hotelchalets hinzu und 2017 die Luxury Lodges, besonders komfortabel ausgestattete Zelte. 

Auch in den vergangenen Jahren wurde erheblich in die Erweiterung und Verbesserung der zentralen Einrichtungen investiert, mit dem neuen Schwimmbad im Jahr 2017 als Höhepunkt. Ferienpark De Krim ist damit zum am besten ausgestatteten Ferienpark auf Texel und in der Wattenmeerregion überhaupt geworden und kann es in jeder Hinsicht mit den besten Ferienparks in den übrigen Landesteilen aufnehmen. 

Erweiterung des Angebots

1992 - Residentie Californië
Der Apartmentkomplex Residentie Californië umfasst ca. 60 Apartments, die seit 1992 über De Krim Texel im Auftrag der privaten Eigentümer vermietet werden. Californië liegt unweit von De Koog und Ecomare, direkt am Texeler Waldgebiet De Dennen.  

1994 - Golfplatz De Texelse
1994 boomte in den Niederlanden der Golfsport. So entstand auf Texel die Initiative zur Gründung des Golfplatzes De Texelse, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ferienpark De Krim. 1997 wurde der 9-Loch-Platz eröffnet. 2014 erfolgte eine Erweiterung um zusätzliche 9 Löcher. Das Ergebnis: ein herausfordernder und abwechslungsreicher 18-Loch-Linkcourse. 

2008 - Ferienanlage ’t Hoogelandt
2008 erhielt das Angebot von De Krim Texel Zuwachs durch den Kauf der Ferienanlage ’ t Hoogelandt in De Koog. 2011 wurden einige der veralteten Ferienhäuser durch reetgedeckte Komforthäuser auf großzügig bemessenen Grundstücken ersetzt. 2015 kamen 13 besonders exklusiv ausgestattete Luxusvillen hinzu, einige sogar mit eigenem Wellnessbereich. Damit wurde ein Aspekt der Unternehmensstrategie umgesetzt: Qualitätsverbesserung unserer touristischen Unterkünfte.

2011 - Hotel Molenbos
Hotel Molenbos grenzt an den Ferienpark De Krim und den Golfplatz De Texelse. Als das Hotel zum Verkauf stand, war die Entscheidung für De Krim Texel naheliegend. 2011 wurde als erstes gleich einmal das Restaurant renoviert. Ende 2013 und 2014 waren die Hotelzimmer an der Reihe. Sie wurden komplett neu eingerichtet. 

2013 - Texelcampings
Texelcampings ist eine Initiative die es schon seit 1955 gibt. Der damalige „Verein zur Förderung des sozialen Tourismus“ wollte die Insel unter Campern bekannt machen. Camping war seinerzeit der Urlaub des kleinen Mannes, und auf Texel konnte man bei diesem Verein buchstäblich für ein paar Groschen pro Nacht zelten. Am 15. Dezember 1966 wurde daraus der die Recreatiestichting Texel (zu Deutsch: Freizeitverein Texel). Die RST fiel über Jahre unter die Zuständigkeit der Gemeindeverwaltung. Alle Beschlüsse der RST mussten dem Gemeinderat zur Genehmigung vorgelegt werden. Am 8. Januar 1999 machte man sich per Satzungsänderung von der Gemeinde unabhängig. 2007 erfolgte eine weitere Namensänderung: Aus RST wurde Stichting Texelcampings.

2012 geriet der Verein in finanzielle Schwierigkeiten. De Krim sah jedoch noch Möglichkeiten, die Institution der Texelcampings auf der Insel zu erhalten. Der Gedanke zur Zusammenarbeit nahm im Sommer 2012 konkrete Formen an. Gemeinsam setzte man sich das Ziel, eine schlagkräftige Organisation schaffen, die auf Texel fest verwurzelt ist und die besser in der Lage ist, den zukünftigen Veränderungen im Gastgewerbe gerecht zu werden. Zum 1. Oktober 2013 übernahm De Krim Texel die Rolle des Betreibers der vier Texelcampings-Plätze Loodsmansduin, Kogerstrand, De Shelter und Om de Noord. Dies verlief so erfolgreich, dass man 2014 gleich die gesamte Geschäftsführung übernahm. Zum 1. Januar 2015 sind beide Organisationen fusioniert. Die Campingplätze liegen an den schönsten Stellen der Insel und haben jeweils ihr eigenes Stammpublikum. Auf diese Weise kann De Krim Texel auch Campinggästen eine vielfältige Auswahl bieten. 

2018 und darüber hinaus

De Krim Texel hat sich über die Jahre hinweg zu einem starken Akteur in der Touristikbranche entwickelt und ist ein erheblicher Wirtschaftsfaktor auf der Insel. Inzwischen ist De Krim Texel der größte Tourismusanbieter auf Texel mit über 13.000 Übernachtungsplätzen (ca. 30% Marktanteil auf Texel). Ein solides Unternehmen mit einem stabilen Management, gesunden Bilanzen, guten Umsätzen und ein bedeutender Arbeitgeber für viele Texeler Bürger. Ein Unternehmen, das Wert auf Qualität legt. 

De Krim Texel wird sein Augenmerk demnächst noch mehr auf die Texeler Gesellschaft richten. Initiativen, die wichtig sind für die Entwicklung der gesamten Insel. Mehr Texel“ heißt die Devise.

Mehr Infos über De Krim

Über De Krim

 De Krim Texel: Einzigartiges Texeler Touristikunternehmen mit ein Herz für Texel...

Mehr Texel.

Unser Einsatz für die Lebensqualität und Vitalität der Insel Texel

Brandaktuell

Lesen Sie die neuesten Infos von De Krim Texel 

Stellenangebote

Arbeiten bei De Krim Texel? Sehen Sie sich die aktuellen Stellenangebote an (nur auf Niederländisch verfügbar)!

Fragen? 

Wir sind für Sie da!

+31 - 222 - 390 112 

Montag-Freitag: 9.00-18.30
Wochenende: 9.00 -17.00

Häufig gestellte Fragen

FAQ anschauen

+31 6 1349 1966 (whatsapp)

Täglich 9.00-20.00
Antwort innerhalb von 30 Minuten

Alle Preise 2019 sind inkl. MwSt., Reservierungsgebühren und zzgl. Kurtaxe (€ 1,85 p.P.p.N. mit einem Höchstbeitrag für 7 Nächte). Die Preise für die Ferienhäuser und eingerichteten Zelte mit eigenem Badezimmer sind inkl. der Endreinigung. Bei den Ferienhäusern und eingerichteten Zelten gilt zusätzlich: inkl. Bettwäsche für eine Person. zzgl. obligatorischer Bettwäsche ab der zweite Person - p.P. € 8,95. Preisänderungen vorbehalten.

Für Gruppenreservierungen wenden Sie sich bitte an die Abteilung Reservierung.

Alle Preise 2019 sind inkl. MwSt., Reservierungsgebühren und zzgl. Kurtaxe (€ 1,85 p.P.p.N. mit einem Höchstbeitrag für 7 Nächte). Die Preise für die Ferienhäuser und eingerichteten Zelte mit eigenem Badezimmer sind inkl. der Endreinigung. Bei den Ferienhäusern und eingerichteten Zelten gilt zusätzlich: inkl. Bettwäsche für eine Person. zzgl. obligatorischer Bettwäsche ab der zweite Person - p.P. € 8,95. Preisänderungen vorbehalten.

Für Gruppenreservierungen wenden Sie sich bitte an die Abteilung Reservierung.

Angeschlossen bei:

Kooperiert mit:

© 2018 De Krim Texel - Rechtliche Angaben 

© 2018 De Krim Texel